Bebauungsplan im Verfahren

Schelmengraben Bereich B - Karl-Marx-Straße (Bebauungsplan im Verfahren) in Wiesbaden

Vor dem Hintergrund der erhöhten Wohnraumnachfrage in Wiesbaden sollen in der Siedlung „Schelmengraben“ bauliche Ergänzungen durchgeführt werden. Es sollen bis zu 800 neue Wohnungen für mittlere und geringe Einkommensbezieher hergestellt werden. Der Stadtteil soll einer breiten Bevölkerungsschicht Heimat bieten. Familien sollen ausreichend Wohnraum im mittleren Segment vorfinden. Wohnraum für Ein- bis Zwei-Personen-Haushalte soll zusätzlich angeboten werden. Für die Siedlung „Schelmengraben“ liegt ein rechtsverbindlicher Bebauungsplan aus dem Jahr 1974 vor, dessen Festsetzungen Ergänzungsbebauungen nahezu ausschließen. Daher besteht bei der oben genannten politischen Zielsetzung das Erfordernis, neues Baurecht durch neue Bebauungspläne zu schaffen. Grundlage der Bauleitplanung wird der vorliegende Rahmenplan sein, der ein Entwicklungsziel für die Gesamtsiedlung formuliert.

Für diesen Bebauungsplan gelten die Regelungen der Baunutzungsverordnung von 1990.

Der hier gezeigte Bebauungsplan dient lediglich zu Informationszwecken. Für eine verbindliche Auskunft nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Stadtplanungsamt auf.


Übersicht über den Planbereich

Übersichtsplan
Übersicht über den PLanbereich

Ansprechpartner zum Plan

Name Telefon E-Mail
Stadtplanungsamt - Bebauungsplanung 0611 31-6471 beteiligung@wiesbaden.de