Logo: Stadt Wesseling
Rathaus Bürgerservice Leben Wirtschaft
zurück

Flächennutzungsplan
45. FNP-Änderung, Landschaftsraum Eichholz

Der Rat der Stadt Wesseling hat in seiner Sitzung am 30.06.2009 den Feststellungsbeschluss zur 45. Änderung des Flächennutzungsplanes (FNP) "Landschaftsraum Eichholz" gefasst.

Die 45. FNP- Änderung ist von der Bezirksregierung Köln am 27.07.2009 genehmigt worden und mit ihrer Bekanntmachung im Amtsblatt der Stadt Wesseling am 26.08.2009 wirksam geworden.

Das Plangebiet der 45. FNP- Änderung befindet sich im Ortsteil Keldenich und wird begrenzt durch die K 31 Eichholzer Straße, die L 190 Urfelder Straße, den Landwirtschaftsweg, den Bornheimer Weg, das bestehende Wohngebiet Eichholz und durch die im FNP dargestellte „Wohnbaufläche Eichholz“ (siehe Kartendarstellung).

Die 45. FNP- Änderung beinhaltet die Anpassung der FNP- Darstellungen an die zu Grunde liegende städtebauliche Rahmenplanung Wohngebiet Eichholz für den betreffenden Geltungsbereich sowie die Aufhebung/ Änderung veralteter Darstellungen von Hauptverkehrsflächen, die nicht mehr den Planungszielen der Stadt Wesseling entsprechen.
Zusätzliche Wohnbauflächen im Anschluss an die FNP- Wohnbaufläche Eichholz werden in sehr untergeordnetem Maße vorgesehen, wie sie sich aus der städtebaulichen Rahmenplanung ergeben und einen sinnvollen Siedlungsabschluss ausbilden.
Wesentliches Ziel der Planung ist es, die südlich an die FNP- Wohnbaufläche Eichholz anschließende, ca. 17 ha große Ackerfläche zu einem hochwertigen Grün- und Landschaftsraum umzugestalten und diesen in das regionale Freiraumkonzept „RegioGrün- Grünachse Süd“ einzubeziehen.

45. Änderung des Flächennutzungsplanes "Landschaftsraum Eichholz"
Übersichtsplan

Ansprechpartner

  • Frau Ursula Schneider, Telefon: 02236 701 335, E-Mail:
  • Frau Judith Hawig, Telefon: 02236 701 338, E-Mail:
Weitere Ansprechpartner finden Sie hier.

Verfahrensschritte

  • 14.06.2007, Aufstellungsbeschluss gem. § 2 (1) BauGB
  • 20.06.2007, Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gem. § 2 (1) BauGB
  • 14.08.2008, Beschluss zur Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung § 3 (1) BauGB
  • 20.08.2008, Bekanntmachung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 (1) BauGB
  • 25.08.2008 - 26.09.2008, Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 (1) BauGB
  • 25.08.2008 - 26.09.2008, Frühzeitige Beteiligung der Behörden gem. § 4 (1) BauGB
  • 27.08.2008, Infomobil
  • 02.09.2008, Bürgerversammlung
  • 04.03.2009, Beschluss zur öffentlichen Auslegung gem. § 3 (2) BauGB
  • 11.03.2009, Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung gem. § 3 (2) BauGB
  • 19.03.2009 - 24.04.2009, Öffentliche Auslegung gem. § 3 (2) und § 4 (2) BauGB
  • 30.06.2009, Feststellungsbeschluss
  • 27.07.2009, Genehmigung der Bezirksregierung Köln gem. § 6 BauGB
  • 26.08.2009, Rechtswirksamkeit des FNP/der FNP Änderung

Bezüge zu anderen Planverfahren

Parallelverfahren

Anhänge

PlandarstellungBegründungLinks
  • Link zum Geoserver des RFhein-Erft-Kreise
    Der Geoserver des Rhein-Erft-Kreises ermöglicht den Zugriff auf Daten des Liegenschaftskatasters, topographische Karten, Luftbilder, Landschaftspläne und die Bodenrichtwertkarte über das Internet. Dargestellt werden Auszüge aus der ‚Digitalen Grundkarte’ (DGK) auf der Grundlage der Liegenschaftskarte mit dem Erfassungsmaßstab 1:1000. Grundstücksbezogene Informationen, die dem Datenschutz unterliegen, dürfen nicht dargestellt bzw. ausgegeben werden.Die Geobasisinformationen der Landesvermessung Nordrhein-Westfalen (Luftbilddaten) sind gesetzlich geschützt. Wer diese unbefugt vervielfältigt oder verbreitet, verstößt gegen das Vermessungs- und Katastergesetz NRW und das Urheberrechtsgesetz. Für die Darstellung benötigen Sie ein Java-Plugin für Ihren Browser. Sollte dieses Plugin fehlen, erhalten Sie einen Hinweis. Unter Verschiedenes finden Sie auf der Seite des Geo-Servers Möglichkeiten, das Plugin für System zu laden.
    Geoserver Rhein-Erft-Kreis
Daten

Hinweis

Alle hier gezeigten Bauleitpläne dienen lediglich zu Informationszwecken. Für eine rechtsverbindliche Auskunft sprechen Sie bitte mit der bzw. dem jeweiligen Ansprechpartner/in.

Um sich die Dokumente im PDF Format ansehen und ausdrucken zu können, benötigen Sie das kostenlose Programm Acrobat Reader der Firma Adobe.