Navigation

zurück

Flächennutzungsplan
46. Änderung des Flächennutzungsplanes zur Darstellung von Fläche für Gemeinbedarf und Wohnbaufläche

Das Feuerwehrgerätehaus in Werne-Stockum befindet sich aktuell südlich der Werner Straße sowie Feldstraße. Dieser Standort ist jedoch räumlich beengt, bietet keine Zukunftsperspektive mehr und muss daher verlagert werden. Das Feuerwehrgerätehaus befindet sich im Geltungsbereich des B-Plans „57.3 - Werner Straße/ Geiststraße - “ und ist dort als Fläche für Gemeinbedarf festgesetzt. Der jetzige Standort wird ebenfalls in den Planungsprozess mit eingebunden.
Der neue Standort, nördlich der Werner Straße und östlich der Feldstraße, wird zurzeit als Ackerfläche genutzt und ist im Flächennutzungsplan im südlichen Teil als gemischte Baufläche und nördlich als Fläche für die Landwirtschaft dargestellt. Während im südlichen Teil das Feuerwehrgerätehaus geplant ist, ist im nördlichen Teil kleinteilige Wohnbebauung in Form von sechs Einfamilienhäusern vorgesehen.
Für die Realisierung dieses Vorhabens, ist neben der Aufstellung des Bebauungsplanes „57.4 - Feuerwehrgerätehaus Stockum - “ auch die 46. Änderung des Flächennutzungsplanes erforderlich. Die 46. FNP-Änderung beinhaltet die neue Darstellung des Feuerwehrgerätehauses als Fläche für Gemeinbedarf sowie die Darstellung als Wohnbaufläche für die kleinteilige Wohnbebauung. Der jetzige Standort des Feuerwehrgerätehauses ist als Fläche für den Gemeinbedarf dargestellt und wird dementsprechend ebenfalls geändert.


Ansprechpartner

  • Frau Gabriele Stolbrink, Telefon: 02389 / 71-613, E-Mail: g.stolbrink@werne.de
  • Herr Julius Mette, Telefon: 02389/71-610, E-Mail: j.mette@werne.de

Verfahrensschritte

  • 16.09.2020, Erarbeitungsbeschluss zur Änderung des FNP

Bezüge zu anderen Planverfahren