Sie befinden sich hier: Startseite > Leben in Warendorf > Planen, Bauen & Wohnen > Bauordnung & Stadtplanung


Titelgrafik

Aktueller Bebauungsplan in Bearbeitung

1.29 "Lebensmittelvollsortimenter Gallitzinstraße" im Stadtteil Warendorf

TexthinweisAllgemeiner einleitender Text zum Planungsverfahren:

Zur Realisierung eines Lebensmittelvollsortimenters im nördlichen Kernstadtgebiet Warendorfs soll der vorhabenbezogene Bebauungsplan Nr. 1.29 „Lebensmittelvollsortimenter Gallitzinstraße“ im Verfahren gem. §12 BauGB aufgestellt werden.

Die im Plangebiet bestehende „Gallitzinpassage“, welche ein Gebäudekomplex mit mehreren, kleineren Ladenlokalen und eine vorgelagerte Stellplatzfläche umfasst, soll aufgrund überwiegend vorhandener Leerstände abgebrochen werden. Entsprechend den Entwicklungsabsichten des Grundstückseigentümers wird für diesen Bereich die Errichtung eines Lebensmittelvollsortimenters mit ergänzender Bäckerei-Filiale auf einer Verkaufsfläche von bis zu 1.900 m² und einer dazugehörigen Stellplatzanlage angestrebt.

Der derzeit rechtskräftige Bebauungsplan Nr. 1.05 A B / 2. Änderung „Nördliche Stadterweiterung“ (Blatt 1) setzt für den Bereich des Vorhabens ein Sondergebiet mit der Zweckbestimmung „Ladengebiet“ fest. Hiernach sind innerhalb der Baugrenzen derzeit nur Einzelhandelsbetriebe mit einer maximalen Verkaufsfläche von 800 m² zulässig. Die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Realisierung eines großflächigen Lebensmittelvollsortimenters mit einer Verkaufsfläche von bis zu 1.900 m² sind demnach zum jetzigen Zeitpunkt nicht gegeben.

Das Planungsrecht soll in Form eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes gemäß § 12 BauGB geschaffen werden. Die entsprechenden Festsetzungen und sonstige städtebauliche Festlegungen erfolgen demnach auf Grundlage eines Vorhaben- und Erschließungsplanes.

Übersichtsplan

Übersichtsplan

Ansprechpartner zum Plan
Name Telefon E-Mail
Frau Dana Bach 02581/54-1614 dana.bach@warendorf.de


Service-Navigation