logo

Stadtplanung in Passau

Navigation

zurück

Neureut / Jägerreuth, 2. Änderung

Übersichtsplan
Geltungsbereich
Satzung
Neureut / Jägerreuth, 2. Änderung

Für die Außenbereichssatzung „Neureut / Jägerreuth“ ist in städtebaulich geeigneten Bereichen, eine den Grundzügen dieser Satzung nicht zuwider laufende Ergänzung bzw. eine maßvolle Erweiterung der Bebauung vorgesehen.

Mit der zusätzlichen Bebauung eines Hauptgebäudes auf der Fl.Nr. 95 Gmkg. Ries, innerhalb des Geltungsbereiches, erfolgt eine hier geeignete, dem unmittelbaren Umfeld entsprechende ergänzende Bebauung.

Die mit dieser Änderung vorgesehene Erweiterung des Geltungsbereiches südwestlich der Kreisstraße PAs zieht die beiden bestehenden Anwesen Jägerreuth 3 und 3a in die Satzung mit ein und ermöglicht eine angemessene Fortführung dieser Bebauung um zwei weitere Hauptgebäude unmittelbar entlang der Kreisstraße auf der anschließenden Fl.Nr. 456/18 Gmkg. Hacklberg.

Mit dieser, insgesamt maßvollen und städtebaulich geeigneten Erweiterung der Außenbereichssatzung bzw. der Bebauung kann der großen Nachfrage nach Bauflächen, insbesondere für die hier lebende Bevölkerung, entgegengekommen werden.

Die erforderlichen naturschutzfachlichen Ausgleichsmaßnahmen werden im weiteren Verfahrensverlauf ermittelt und durch entsprechende Festsetzungen gesichert. 

 


Ansprechpartner

  • Frau Isabel Sageder, Telefon: 396 231, E-Mail: isabel.sageder@passau.de
  • Frau Christina Fuchs, Telefon: 0851 396 398, E-Mail: christina.fuchs@passau.de

Verfahrensschritte

  • 05.02.2019, Aufstellungs- bzw. Änderungsbeschluss gem. § 2 Abs.1 BauGB
  • 31.10.2019 - 06.12.2019, Behördenbeteiligung gem. § 4 Abs. 2 BauGB und öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB

Bezüge zu anderen Planverfahren


Anhänge