zurück

Bebauungsplan
Nr. 111 "Pott s Holte"

Mit Schreiben vom 12. September 2009 hat der Caritasverband im Kreisdekanat Warendorf e.V. einen Antrag gestellt, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung eines Wohnheimes für Menschen mit Behinderung auf den Flächen zwischen der Straße „Pott’s Holte“ und den Post- bzw. Telekomgebäuden an der „Warendorfer Straße“ zu schaffen. Der Hauptzugang zu dem neuen Gebäudekomplex erfolgt auf der Südseite des Grundstücks über den an der Straße „Pott’s Holte“ bestehenden Wendehammer. Der dort bestehende Verbindungsweg für Fußgänger und Radfahrer zur „Warendorfer Straße“ bleibt hierbei erhalten.


Planunterlagen

Alle hier zur Verfügung gestellten Pläne und Unterlagen dienen lediglich Informationszwecken. Für eine rechtsverbindliche Auskunft nehmen Sie bitte Kontakt mit dem/der jeweils angegebenen Ansprechpartner/in auf.

Bezüge zu anderen Planverfahren

Verfahrensschritte

  • 09.11.2009, Aufstellungsbeschluss gem. § 12 Abs. 1 BauGB
  • 10.02.2010 - 12.03.2010, Öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB und § 4 Abs. 2 BauGB
  • 26.04.2010, Satzungsbeschluss gem. § 10 (1) BauGB
  • 14.08.2010, Rechtskraft gem. § 10 (3) BauGB

Ansprechpartner

  • Herr Joseph Brandner, Telefon: 02522 / 72-462, E-Mail:

Navigation

Hinweise

Alle hier gezeigten Bauleitpläne dienen lediglich zu Informationszwecken. Für eine rechtsverbindliche Auskunft sprechen Sie bitte mit der bzw. dem jeweiligen Ansprechpartner/in.

Um sich die Dokumente im PDF Format ansehen und ausdrucken zu können, benötigen Sie einen PDF Reader.