Hinweis: Diese Internet-Seiten wurden auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

Planfeststellungsverfahren

Planfeststellungsverfahren

B 109 Ersatzneubau der Brücke über den Verbindungskanal am Fährkrug

 

Das Vorhaben beinhaltet insbesondere den parallelen Ersatzneubau der Brücke im Zuge der B 109 über den Verbindungskanal (Bundeswasserstraße) am Fährkrug, den Straßenbau vor und hinter der Brücke einschließlich Neuaufbau des Straßendammes bis einschließlich des geänderten Knotenpunktes B 109/L 217, Verschiebung der B 109 in westlicher Richtung, grundhafter Ausbau, lokaler Rückbau der ehemaligen Eisenbahnstrecke einschließlich Rückbau der zwei Brücken im Zuge der ehemaligen Eisenbahnstrecke, Entsiegelung nicht mehr benötigter Straßenflächen der derzeitigen B 109, Neubau bzw. erstmalige Anlage des Radweges auf der Westseite der B 109 auf gesamter Länge der Straßenbaumaßnahme.

Außerdem wird der Verbindungskanal (Bundeswasserstraße) am Fährkrug (Stadt Templin) geändert (verbreitert).

Für das Bauvorhaben einschließlich der landschaftspflegerischen Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen werden Grundstücke in den Gemarkungen Templin, Densow und Gandenitz in der Stadt Templin, in der Gemarkung Beenz in der Stadt Lychen sowie für eine Ersatzaufforstung in der Gemarkung Gadow in der Stadt Wittstock/Dosse beansprucht.



Übersichtslageplan

Übersichtsplan
U3

Ansprechpartner zum Plan

Name Telefon E-Mail
Herr Lutz Peseke +49334242662102 lutz.peseke@lbv.brandenburg.de
© Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV) 2021