Aktuelle Bauleitplanung

Startseite > Aktuelle Bauleitplanung > Bebauungsplan
zurück

06.047 - südl. Warendorfer Straße - 3. (vereinfachte) Änderung

Öffentlichkeitsbeteiligung
Teilen Sie uns hier Ihre Stellungnahme mit
(31.05.2021 - 02.07.2021)

Die Stadt Hamm beabsichtigt mit der 3. (vereinfachten) Änderung des Bebauungsplans Nr. 06.047 – südlich Warendorfer Straße – den rund 194.967m2 großen gewerblich genutzten Quartiersbereich östlich der Römerstraße, südlich der Warendorfer Straße, westlich der Geinegge und nördlich der ehemaligen Trasse der Radboder Zechenbahn durch die Steuerung der Ansiedlung von Vergnügungsstätten und Betrieben mit sexuellem Charakter, vor negativen städtebaulichen Auswirkungen zu schützen. Das für die Stadt Hamm entwickelte Steuerungskonzept geht von einem gewissen Ansiedlungsdruck von Vergnügungsstätten für diesen außerhalb des Versorgungsschwerpunktes von Bockum-Hövel liegenden Gewerbebereiches aus. Insbesondere die aktuellen Anfragen bestätigen einen solchen Ansiedlungsdruck. Mit Blick auf die existierende Spielhalle ist die Änderung des Bebauungsplans zwingend erforderlich, um eine planungsrechtliche Steuerung im Sinne des Steuerungskonzeptes sicherzustellen. Nur so ist es möglich eine negativ wirkende Kumulation an Vergnügungsstätten und dadurch projizierte Fehlentwicklungen in dem Gewerbebereich zu unterbinden.



Ansprechpartner

  • Frau Sandra Baumann, Telefon: 02381 / 17-4163, E-Mail:
  • Herr Marc Conrad, Telefon: 02381 / 17-4132, E-Mail:

Verfahrensschritte

  • 13.07.2010, Aufstellungsbeschluss gem. § 2 (1) BauGB
  • 29.07.2010, Bekanntmachung des Beschlusses
  • 14.01.2020 - 14.02.2020, Öffentliche Auslegung gem. § 3 (2) und Beteiligung der Behörden gem. § 4 (2) BauGB i.V.m. § 13 BauGB
  • 19.03.2020 - 03.04.2020, Erneute öffentliche Auslegung gem. § 4a (3) BauGB
  • 31.05.2021 - 02.07.2021, Öffentliche Auslegung gem. § 3 (2) und Beteiligung der Behörden gem. § 4 (2) BauGB i.V.m. § 13 BauGB

Bezüge zu anderen Planverfahren

Plandetails zum Download

Menü

Suche

Hinweise