Aktueller rechtskräftiger Bebauungsplan

01.101 - Marker Allee / Auf dem Westenfeld im Stadtbezirk 01 - Hamm-Mitte

Der hier gezeigte Bebauungsplan dient lediglich zu Informationszwecken.
Für eine rechtsverbindliche Auskunft nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Stadtplanungsamt bzw. dem Bautechnischen Bürgeramt auf.

Im Rahmen des Bebauungsplans Nr. 01.101 wurden für Teile einer südlich der Marker Allee zwischen den Hausnummern 38 und 46 (ehemaliges Justizvollzugsamt, heute Straßenbauverwaltung NRW) gelegenen, unbebauten Grundstücksfläche die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Altenpflege-/Altenwohneinrichtung sowie für ein Bürogebäude geschaffen.

Ein weiteres Planungsziel des Bebauungsplanes stellte die Sicherung der Fuß- und Radwegeführung vom Freiraum "Ahsetal" bis zur Marker Allee, die einen Teilabschnitt der großräumigen Geh- und Radwegeverbindung auf der ehemals für den Bau einer Hauptverkehrsstraße (B 63n) vorgehaltenen Trasse bildet, dar. Zwischen den beiden o.g. festgesetzten Bauflächen ist eine öffentliche Grünfläche geplant, welche die Geh- und Radwegeverbindung aufnehmen soll. Ferner sind südlich der geplanten o.g. Bebauung grünordnerische und landschaftsplanerische Flächenentwicklungsmaßnahmen vorgesehen, die der Integration der Siedlungsflächen in den südlich angrenzenden Freiraumbereich der „Alten Ahse“ dienen.

Im Rahmen der 204. Änderung des bis Ende 2008 wirksamen "Flächennutzungsplans 1979" erfolgte ein entsprechender Abgleich von vorbereitender und verbindlicher Bauleitplanung.



Ansprechpartner zum Plan

Name Telefon E-Mail
Frau Andrea Witt 02381 / 17-4337 witt@stadt.hamm.de
Frau Marion Hübner 02381 / 17-4336 huebnerm@stadt.hamm.de