Aktueller rechtskräftiger Bebauungsplan

01.008 - Neue Bahnhofstraße - 6. (vereinfachte) Änderung im Stadtbezirk 01 - Hamm-Mitte

Der vorliegende Änderungsbereich an der Neuen Bahnhofstraße bildet eine städtebaulich bedeutende Schnittstelle zwischen dem Versorgungsbereich des Bahnhofsquartiers (Fußgängerzone - Bahnhofstraße) und der hochwertigen Wohnnutzung im Museumsquartier. In den letzten Jahren sind zur Stabilisierung des südlichen Innenstadtareals umfangreiche bauliche Maßnahmen und Investitionen seitens der Stadt und/oder Privater umgesetzt worden. Beginnend mit der Umnutzung des ehem. Pakum zum Technischen Rathaus, dem Neubau des Heinrich-von-Kleist-Forums, dem Platz der Deutschen Einheit, dem Museumsquartier, einem Hotelneubau am Bahnhof stehen diese Vorhaben für die umfängliche Neustrukturierung. Gleichwohl sind hiermit die Maßnahmen, die das Quartier nachhaltig stabilisieren noch nicht beendet. So gilt es weiterhin die Ansiedlung von Nutzungen, die das Gefüge immer noch stören können, zu steuern oder ganz zu verhindern. Eine solche Nutzung könnten grundsätzlich Vergnügungsstätten, insbesondere die hierzu gehörenden Spielhallen und/oder Wettvermittlungsstellen darstellen. Die Bebauungsplanänderung verfolgt die Zielsetzung, die Ansiedlungen von Vergnügungsstätten und Erotikfachmärkten in Teilbereichen des Geltungsbereiches der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 01.008 planungsrechtlich zu steuern.




Ansprechpartner zum Plan

Name Telefon E-Mail
Frau Sandra Baumann 02381 / 17-4163 Sandra.Baumann@stadt.hamm.de
Herr Marc Conrad 02381 / 17-4132 conrad@stadt.hamm.de