Aktueller rechtskräftiger Bebauungsplan

06.062 - Zeche Radbod - 3. (vereinfachte) Änderung im Stadtbezirk 06 - Hamm-Bockum-Hövel

Das Plangebiet des im Stadtbezirk Bockum-Hövel gelegenen, seit 1999 rechtskräftigen Bebauungsplans Nr. 06.062 - Zeche Radbod - umfasst den südwestlich der Hammer Straße gelegenen südlichen Teilbereich der seit 1990 stillgelegten gleichnamigen Schachtanlage. Der Bebauungsplan (Gesamtfläche ca. 37 ha) bildet die planungsrechtliche Grundlage für die gewerblich/industrielle Nachnutzung des Zechengeländes. Die festgesetzten Bauflächen (GE und GI) sind bereits zu einem großen Teil vermarktet bzw. bebaut.
Die 3. Änderung des Bebauungsplans Nr. 06.062 umfasst eine ca. 2,7 ha große Teilfläche im westlichen Randbereich des Gesamtplangebietes (nordwestlich der Straße „An den Fördertürmen“, im westlichen Anschluss an den Grundstücksbereich der denkmalgeschützten Fördertürme der Schächte „Radbod I und II“.

Durch das Änderungsverfahren Bebauungsplans wurden die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine geordnete gewerbliche Verwendung eines bislang ausschließlich bergbaulich nutzbaren Flächenstreifens durch eine Erweiterung der im Anschluss bereits rechtskräftig festgesetzten gewerblichen Bauflächen geschaffen. Die verkehrliche und technische Erschließung ist über die anliegenden Straßen „An den Fördertürmen“ und „Schwarzes Gold“ gesichert.

Alle hier gezeigten Bebauungspläne dienen lediglich zu Informationszwecken.
Für eine rechtsverbindliche Auskunft nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Bautechnischen Bürgeramt auf.



Ansprechpartner zum Plan

Name Telefon E-Mail
Frau Andrea Witt 02381 / 17-4337 witt@stadt.hamm.de
Frau Marion Hübner 02381 / 17-4336 huebnerm@stadt.hamm.de