logo

Gemeindeplanung in Gangelt

Navigation

zurück

Plandetails

Öffentlichkeitsbeteiligung
Teilen Sie uns hier Ihre Stellungnahme mit
(19.11.2018 - 19.12.2018)

Bebauungsplan
1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 72 "Niederbuscher Weg"

Nachdem die B56n geöffnet und die im Norden an den räumlichen Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 72 angrenzende B56 zur L47 herabgestuft wurde, ist es zu einer Reduzierung der ortsfremden Durchgangsverkehre in der Ortslage Stahe gekommen.

Infolgedessen hat im März 2018 eine Verkehrszählung stattgefunden, auf deren Grundlage eine überarbeitete, schalltechnische Untersuchung erstellt wurde.

Es zeigt sich, dass die auf das Plangebiet einwirkenden, verkehrsbedingten Lärmimmissionen niedriger sind als im Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 72 angenommen. Unter Berücksichtigung dieser Immissionen kann eine Überschreitung der gültigen Immissionsrichtwerte im Plangebiet bereits dann vermieden werden, wenn entlang der nördlichen Plangebietsgrenze eine gegenüber der L47 2,0 m hohe Lärmschutzmaßnahme errichtet wird. In diesem Zusammenhang stellt die im bestehenden Bebauungsplan Nr. 72 festgesetzte Höhe der Lärmschutzmaßnahme eine nicht erforderliche Einschränkung und ungewollte Härte dar.

Ziel der Planung ist eine Änderung der textlichen Festsetzung Nr. 8.1, sodass die Mindesthöhe der innerhalb der im Bebauungsplan festgesetzten „Flächen für Vorkehrungen zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen“ zu errichtenden Lärmschutzmaßnahme von ehemals 2,7 m auf nunmehr 2,0 m reduziert wird. Der durch die geänderte Festsetzung begründete Grundzug der Planung, nämlich die Wahrung gesunder Wohn- und Arbeitsverhältnisse, wird durch die Änderung nicht berührt, weshalb die Bebauungsplanänderung im vereinfachten Verfahren gemäß § 13 BauGB durchgeführt werden.

 

 


Ansprechpartner

  • Herr Christoph Meiers, Telefon:  , E-Mail: christoph.meiers@gangelt.de
  • Herr Willibert Mevissen, Telefon:  , E-Mail: willibert.mevissen@gangelt.de

Verfahrensschritte

  • 09.10.2018, Aufstellungsbeschluss gem. § 2 (1) BauGB
  • 19.11.2018 - 19.12.2018, Öffentliche Auslegung gem. § 3 (2) und § 4 (2) BauGB

Bezüge zu anderen Planverfahren


Anhänge