Hinweis: Diese Internet-Seiten wurden auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.


Allgemeine Informationen

 Hinweis
Um sich die Dokumente im PDF Format ansehen und ausdrucken zu können, benötigen Sie das kostenlose Programm Acrobat Reader  der Firma Adobe.

Um sich die Dokumente im DWF Format ansehen und ausdrucken zu können, benötigen Sie das kostenlose Programm Autodesk® DWF TM  der Firma Autodesk GmbH.

 Behörden

Anhörungsverfahren

Nutzungshinweise

Landesamt für Bauen und Verkehr
Anhörungsbehörde
Lindenallee 51
15366 Dahlwitz-Hoppegarten

Planfeststellungs- / Anhörungsverfahren L 33: 4-streifiger Ausbau der L33 Hönow- Knotenpunkt Stendaler Straße (Berlin)

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Landesbetrieb Straßenwesen, Niederlassung Ost, Nebensitz Eberswalde hat die Durchführung des oben genannten Planfeststellungsverfahrens beantragt.
Derzeit läuft das formelle Anhörungsverfahren in den Ländern Berlin und Brandenburg.

Im Anschluss an diesem Text, werden Ihnen die digitalisierten Planfeststellungsunterlagen präsentiert, so wie sie derzeit in den betroffenen Städten, Ämtern oder Gemeinden während der Dienststunden in der Zeit vom 21.02.2012- 20.03.2012  ausliegen bzw. ausgelegen haben:

1. Land Brandenburg, Gemeinde Hönow
2. Land Brandenburg, Gemeinde Ahrensfelde
3. Land Berlin, Bezirk Marzahn-Hellersdorf.

Die Einwendfrist endet demnach am 03.April 2012 um 24:00 Uhr.
Bitte beachten Sie unbedingt die hierzu ergangenen öffentlichen Bekanntmachungen in den jeweiligen Amtsblättern oder Aushängen in Ihrem Amt oder Ihrer Gemeinde. Diese Fristen sind bindend!
Die Amtsblätter enthalten wichtige Informationen über den Ort und die Zeiten der Einsichtnahme und die Adressaten für die Einwendung sowie weitere für das Anhörungsverfahren wichtige Mitteilungen.

Über diese Plattform haben Sie die Möglichkeit, sich über den Plan auch außerhalb der Dienststunden und nach dem Ablauf der Auslegungs- und Einwendungsfrist zu informieren.

Und noch ein wichtiger Hinweis! Einwendungen per E-Mail entsprechen nicht der Schriftform nach § 3a Abs. 2 VwVfG und sind daher ungültig!!!
Bitte schreiben Sie uns oder dem auslegenden Amt Ihre Einwendungen per Brief: unterschrieben, mit ladungsfähiger Adresse und hilfsweise Telefonnummer.


Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten auf diesem Weg auch Erfahrungen über die Akzeptanz der Internetdarstellung und die Handhabbarkeit der Software sammeln. Uns interessieren all Ihre Vorschläge und Kritiken dazu. Über positive Äußerungen freuen wir uns natürlich auch. Stellen Sie uns Ihre Fragen oder äußern Sie Anregungen. Wir freuen uns über jeden Nutzer dieses Angebotes. (sabine.roeding@lbv.brandenburg.de)

Mit freundlichen Grüßen
Die Anhörungsbehörde
Ja, ich akzeptiere die Nutzungshinweise.
Nein, ich akzeptiere die Nutzungshinweise nicht und werde zur Startseite des Landesamtes für Bauen und Verkehr geleitet.
© Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV) 2017